SEARCH

Geometric Poetry

Experimenteller Kurzfilm aus animierter Geometrie | Software – Adobe Illustrator, Macromedia Flash 8, FL Studio

portfolio_pictures16

There is something between the lines and words

Das Verformen der dunklen Flächen durch die Bewegungen der aneinander geknüpften Linien erzeugt eine nahezu hypnotisierende Bildsprache. Der Versuch mit einfachen Mitteln eine Geschichte zu erzählen ohne den Gebrauch von Farben, Sprache und Figuren mündet in einen vierminütigen Film, der ganz ohne Schnitte auskommt. Er besteht aus der Bewegung von weißen Linien auf schwarzem Grund, die eine Art organisch scheinendes Gitter ergeben. Schon der fließende Wechsel zwischen Reduktion und Fülle, wie auch zwischen viel Bewegung und Stillstand, ähnelt den uns bekannten Methoden Geschichten zu erzählen.

portfolio_pictures17

Geometriestudien

Der Film ist das Ergebnis diverser Studien und Zeichnungen eines bestimmten geometrischen Musters. Die Struktur dieser Geometrie ist durch das Gedankenexperiment entstanden, ein Kugelpanorama aus dem Inneren eines  platonischen Festkörpers des Dodekaeders festzuhalten, was zur Grundlage für weitere Studien an dem  dadurch entstandenem Muster wurde. Der einfache Versuch verschiedene Längen-, Drehungs- und Positionsparameter der Linien innerhalb der Geometrie zu animieren, ergab einen vierminütigen Animationsfilm „Geometric Poetry“.

Screenings

Cagliari, 2013 | Skepto, International Film Festival
Detmold, 2012 | 8th INTERNATIONAL SHORT FILM FESTIVAL
Varna, 2012;  10th ISFF „IN THE PALACE” Nomination (Best Experimental)
Braunschweig, 2012 | 26. Internationales Filmfest Braunschweig, www.filmfest-braunschweig.de

portfolio_pictures18

Trailer Surreal Machines

Eine fortgeführte Anwendung fand das Prinzip von „Geometric Poetry“ unteranderem in einem Trailer für Surreal Machines: „Dub Machines“
Music – Jouni (oLLiLaboratories) | Animation – Stephan Kloß | Edit – Mareike Bode; www.surrealmachines.com

For this post, the comments are closed.