SEARCH

Omyk – A Space Odyssey

Das Projekt Studienprojekt „Omyk - A Space Odyssey“ ist ein interaktives Hörspiel im Sinne eines rein auditiven Computerspieles, dass allein durch Körperbewegungen gesteuert werden kann.

OmykFolien5

Der Spieler schlüpft in die Rolle von Omyk – einem künstlich geschaffenen Menschen, der kurz nach seinem Erwachen zu aller erst von einer Raumstation flüchten muss. Danach fliegt er mit seinem Raumschiff durchs Weltall, verteidigt sich gegen andere Raumschiffe und muss letztendlich auf einem der Planeten notlanden. Beim Eintritt in die Atmosphäre fällt er in Ohnmacht und findet sich beim Wiedererwachen in einem Dschungel wieder. Begleitet wird er auf der Reise durchs All von seiner Raumschiffstimme, die ihm mit Rat und Tat beiseite steht.

Omyk - A Space Odyssey 2019-02-05 00-23-19-70OmykFolien12

Dieser Beginn eines Weltraumabenteuers ist experimenteller Hauptbestandteil des interaktiven Hörspieles. Verwendet wurden verschiedene Klangspuren aus eigenen und externen Sounddatenbanken, wie auch die kreative Unterstützung durch Sarah Signer – die Sprecherin und Autorin der Texte. Die Umsetzung der Anwendung erfolgt durch eine seit 2011 eigens entwickelte Musiksoftware mit dem Titel „Mazetools Soniface“ (https://mazetools.com). Neben der Kreation von Soundscapes und Musikstücken ist es möglich die Klanglandschaften in Surround Sound zu arrangieren und durch Motiontracking-Controller wie z.B. Microsoft Kinect oder Leap Motion zu steuern.

OmykFolien16 OmykFolien19 OmykFolien21

Anfänglich lag der Schwerpunkt des Projektes >Omyk< auf der Herausforderung ein Computerspiel zu konzipieren, das allein durch Körperbewegung steuerbar ist und ausschließlich akustisches Feedback liefert. Anschließend verlagerte sich der Fokus auf ein Experiment, welches die Beziehung zwischen dem interaktiven Rezipienten mit dem Medium untersucht. Das Ergebnis ist nun ein interaktives Hörspiel in Form einer Standalone Anwendung, die auf Windows PCs in Verbindung mit Motiontracking Hardware wie z.B. Microsoft Kinect gespielt werden kann. Zusätzlich sind alternative Formate denkbar, wie eine Bühnenvorführung oder eine Klanginstallation, in der ein einzelner Spieler einen isolierten Raum betritt und das Abenteuer ungestört selbst erleben kann.